Weiterbildung und Ausbildung in Sexualtherapie, Sexualberatung und Sexualpädagogik
Weiterbildung und Ausbildung in Sexualtherapie, Sexualberatung und Sexualpädagogik

Weiterbildung und Ausbildung in Sexualtherapie und Sexualberatung

Block 3 - Sexualberatung und Sexualtherapie von Paaren -

Sexuelle Vorlieben, Phantasien und Fetische

 

Datum:

Samstag, 06.04.2019 von 10 Uhr bis 18 Uhr (ggf. bis 19 Uhr),

Sonntag, 07.04.2019 von 10 Uhr bis 17 Uhr (ggf. bis 18 Uhr).

 

Veranstaltungsort: Haus der Jugend, Deutschherrnufer 12, 60594 Frankfurt / Main

 

 

Sexualität kennt keine Grenzen.

 

Es gibt viel zu entdecken und auszuprobieren.

Als Sexualtherapeut*in muss man sich natürlich auskennen.

Falls der Klient*in merkt, dass man im Gespräch schwimmt und nicht weiß worüber gesprochen wird, macht das kein kompetenten Eindruck.

Deshalb ist es wichtig, sexuell relevantes Fachwissen zu haben.

Im Block 3 liegt der Schwerpunkt in der Wissensvermittlung von Sexuelle Vorlieben, Phantasien und Fetische.

 

IDes Weiteren wird in diesen Seminarblock Paarberatungen mit Fällen aus meiner Praxis geübt.

 

Am Sonntag bekommt jeder Teilnehmer*in ein persönliches Feedback mit Tipps. Darüber hinaus auch das Zertifikat über die Weiterbildung, sofern der Teilnehmer*in an allen Blöcken teilgenommen hat und eine schriftliche Ausarbeitung in Form einer Präsentation vorgestellt hat.

 

 

Inhalte:

 

- Sexualberatung von Paaren

 

- Durchführung von Paarberatungsgesprächen durch alle Seminarteilnehmer*innen

 

- Vorstellung der Präsentation im Bereich "Sexuelle Vorlieben, Phantasien und Fetische"

 

Mögliche Präsentationsthemen sind

  1. BDSM
  2. Trans- und Intersexualität
  3. Tantra  
  4. Polyamorie
  5.  Fetische
  6. Pornographie im Internet
  7. Prostitution
  8. Schwule Subkultur
  9. Lesbisches Leben in Deutschland
  10. Swinger Club
  11. Pädophilie

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Stefan Leschner - Institut für Sexualtherapie und Sexualpädagogik - Weiterbildung und Ausbildung in Sexualtherapie, Sexualberatung und Sexualpädagogik